TVK-Kegler mit gutem Saisonstart. Am 1.Spieltag der neuen Runde kam es in der Rheinland-Pfalz Liga 2 zum internen Mannschaftsduell. Die 2. Mannschaft war Gastgeber der 1.Mannschaft. Nicht den besten Tag erwischte Eduard Greber in der ersten Spielpaarung gegen Michael Baatsch. Er unterlag mit 468:531 Holz. Nicht besser erging es Peter Mitschke gegen Jörg Messerschmidt. Nach dem Wurfergebnis von 464:500 Holz führte die 1. Mannschaft mit 2:0 Mannschaftspunkten. In den beiden letzten Spielpaarungen kam jedoch eine unerwartete Wendung. Beide Spiele gewannen Thorsten Stephan gegen Reinhard Schlosser 511:507 und Ernst-Rainer Schlamp gegen Wolfgang Klinger 494:485 denkbar knapp. Damit stand es 2:2 und die 86 mehr geworfenen Kegel entschieden das Spiel zu Gunsten der 1. Mannschaft. Durch Krankheit und Urlaub dezimiert musste die 3. Mannschaft in der Rheinhessenliga zwei Spieler bei den anderen Mannschaften „ausleihen“ Im ersten Paarkreuz musste Ernst-Ludwig Fromm nach den ersten beiden Bahnen verletzungsbedingt gegen Marco Pfeiffer ausgewechselt werden. Sie gaben den einzigen Mannschaftspunkt ab. Die 3 anderen Spieler, Karl-Heinz Neuberger (533:462), Eduard Greber (458:432) und Hans-Georg Baab (514:473) gewannen Ihre Spiele gegen GH 82 Ockenheim 2 deutlich mit insgesamt 125 Holz Unterschied (1972:1847). Am nächsten Wochenende findet nur ein Spiel statt. Die 3. Mannschaft spielt in Mainz gegen ESV Mainz/Hechtsheim 2. bab

TVK-Kegler mit verkürztem Programm. Auf Grund der Bundestagswahlen wurden die Spiele der 1. und 2. Mannschaft auf den 22. Oktober verlegt. Der Spieltag der 3. Mannschaft konnte auf Grund des engen Terminplanes nicht verlegt werden. Sie spielte am Sonntag in Mainz gegen die Spielgemeinschaft ESV Mainz/ Hechtsheim 2. Obwohl drei Spieler die Marke von 500 Holz überschritten mussten sie mit 4:2 Mannschaftspunkten den Mainzern den Sieg überlassen. TV Kirchheimbolanden ging durch Karl-Heinz Neuberger und Eduard Greber mit 2:0 Punkten in Führung. Harald Stocksieker und die Spielpaarung Markus Baatsch/Marco Pfeiffer verloren gegen die Kegler der SG ESV Mainz/ Hechtsheim 2. Mit der höheren Wurfanzahl von 2021:1986 Kegeln holten die Mainzer den entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg. Die 3. Mannschaft liegt nun mit 2:2 Punkten auf dem 5. Platz. bab

TVK-Kegler mit drei Siegen und Spitzenreiter. Bereits am Samstag spielte die 1. Mannschaft gegen den KV Liedolsheim 4. Michael Baatsch hatte mit 43 mehr geworfenen Kegeln (559:516) keine Mühe mit seiner Mitspielerin und heimste den Mannschaftspunkt ein. Mehr Mühe hatte Jörg Messerschmidt. In einem ausgeglichenen Spiel mit 2:2 Spielpunkten gaben 5 mehr geworfenen Kegel (496:491) den Ausschlag für den Mannschaftspunkt zugunsten des TVK/KN Albig. Auch Rüdiger Steil hatte Mühe mit 10 Holz mehr den Mannschaftspunkt zu gewinnen. Das sehr gute Wurfergebnis des KV Liedolsheim mit 554 Holz übertraf Rüdiger Steil mit der Tageshöchstleistung von 564 Holz. Am Sonntagmorgen hatte die 2. Mannschaft in der gleichen Spielklasse die 3: Mannschaft des gleichen Vereines zu Gast. Die ersten zwei Spielpaarungen endeten 1:1. Peter Mitschke (544 Holz) und Eduard Greber (440 Holz) teilte sich mit dem KV Liedolsheim 3 die Mannschaftspunkte und gaben der 2. Spielpaarung einen Vorsprung von 71 mehr geworfenen Holz. An Spannung nicht zu überbieten waren die Begegnungen von Ernst Rainer Schlamp und Thorsten Stephan mit den Keglern aus Liedolsheim. Bis zum letzten Wurf blieb die Partie spannend. Am Ende gaben 9 mehr geworfene Kegel den Ausschlag zugunsten des TVK/KN Albig 2. Mit 1968:1888 Kegelpunkten und 5:1 Mannschaftspunkten wurde die Partie gewonnen. Noch spannender ging es im 3. Spiel des Wochenendes zu. In den beiden ersten Vergleichen gaben Ernst-Ludwig Fromm (507) und Harald Stocksieker (433) 125 Holz ab. Mit der Last des Rückstandes gingen Hans-Georg Baab und Ulrich Kurz auf die Bahnen. Die Aufholjagd endete mit dem letzten Wurf des Spieles. Der Spieler aus Liedolsheim erreichte mit geworfenen 7 Holz den Gleichstand (497:497) mit Ulrich Kurz. Vorher hatte Hans-Georg Baab einen Vorsprung von 124 Holz (500:376) herausgeworfen. Mit einem Holz Unterschied (1937:1938) verlor die 3. Mannschaft das Spiel. bab

TVK-Kegler mit drei Siegen und Spitzenreiter. Am Sonntag haben alle 3 Mannschaften des TVK/KN Albig Ihre Spiele gewonnen. Die 1. Mannschaft spielte gegen den Tabellenführer GN 82 Ockenheim 1 und gewann mit 148 Holz Vorsprung. Mit einem mittleren Wurfergebnis von 1995:1847 Kegelpunkten und 5:1 Mannschaftspunkten übernahmen sie die Tabellenführung. Wobei lediglich Jörg Messerschmidt eine Topleistung zeigte. Michael Baatsch kam gerade an die 500 Holz Marke. Trotz der geringen Wurfergebnisse von Rüdiger Steil (578 Holz) und Wolfgang Klinger (475 Holz) reichte es für Beide zum Gewinn der beiden Mannschaftspunkten und somit zum Sieg. Obwohl der ESV Pirmasens Heimvorteil hatte kämpfte die 2. Mannschaft um jeden Mannschaftspunkt. Trotz des deutlichen Vorsprungs von 91 Holz waren die einzelnen Spielpaarungen hart umkämpft. Jörg Kasper warf das beste Tagesergebnis (521) der Mannschaft, musste aber den Mannschaftspunkt dem Gegner überlassen. Den 2. Mannschaftspunkt erspielte Peter Mitschke (496:458). Die mehr geworfenen Gesamtkegel (2019:1928) ergaben den 4:2 Sieg. Zum erfreulichen Ergebnis des Spieltages steuerte die 3. Mannschaft ihren Sieg gegen die TSG Kastel bei. Ernst-Ludwig Fromm mit überragenden 546 Holz und Harald Stocksieker (494) brachten den TVK/KN Albig mit 2:0 in Führung. Mit 108 Holz Vorsprung gingen Markus Baatsch und Hans-Georg Baab in die 2. Hälfte. Gegen die besten Spieler der Heimmannschaft verwalteten sie den Vorsprung, mussten aber 65 Holz abgeben. Die erreichten 1961:1918 Kegelpunkte reichten zum 4:2 Sieg. bab

TVK-Kegler mit drei Heimspielen. Am 4. Spieltag hatten alle drei Mannschaften Heimspiele. Ohne Probleme beim Spiel gegen den KV Liedolsheim 3 lief es bei Michael Baatsch (3:1 Sätze), derweil Jörg Messerschmidt beim 2:2 die Mehrkegel (526:493) benötigte um die eigenen Farben 2:0 in Führung zu bringen. Reinhard Schlosser blieb beim 2:2 (461:483) weit hinter seinen Möglichkeiten, doch Wolfgang Klinger brachte das Spiel mit 3:1 Spielpunkten in trockene Tücher. Mit 5:1 Kegelpunkten und 2082:1959 Gesamtkegeln gingen die Punkte an den TVK/KN Albig 1. Michael Baatsch erzielte dabei das beste Tagesergebnis der Liga mit 560 Kegeln. Die Gäste der 2. Mannschaft, Absteiger aus dem Oberhaus, waren durch die Bank besser als das Quartett der Hausherren die nur einen Satzgewinn verbuchen konnten. Beste Akteure waren Ernst Rainer Schlamp, der 506 Kegel traf, gefolgt von Peter Mitschke, der 501 Holz umwarf. Mit der Topleistung vom Ernst-Ludwig Fromm, der seinen Gegner 4:0 und tollen 518:367 beherrschte war die halbe Miete eingefahren. Hans-Georg Baab steuerte den zweiten MP mit 3:1 Sätzen bei. Die Mehrkegel der Gesamtmannschaft sorgten für die Kegelpunkte zum 4:2 Sieg. bab