Spannendes Saisonfinale mit gutem Ausgang

Die erste Mannschaft der Kegelabteilung wurde Meister der Rheinhessenliga. Im ersten Jahr gelang den Keglern gleich ein Meisterstück. Lange warten musste man bis die Ergebnisse des letzten Spieltages bekannt wurden. Denn durch die unerwartete Niederlage der 1. Mannschaft kam noch einmal Spannung auf. Obwohl es rechnerisch unmöglich schien, war man doch gespannt auf die Spiele der anderen Mannschaften. Am Ende konnte man doch die Meisterschaft in der Rheinhessenliga feiern. Der Tabellenzweite MKSC Gimbsheim verlor ebenso sein Spiel gegen den ESV Mainz. Nachdem Michael Baatsch verletzungsbedingt ausgewechselt wurde, ging die Spielordnung ein wenig verloren. Ernst-Rainer Schlamp und Reinhard Schlossern blieben weit unter Ihren Möglichkeiten. Nur Jörg Messerschmidt, Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft, lieferte ein gutes Wurfergebnis (524 Holz) ab. Mit dem schlechtesten Ergebnis der Spielrunde von 1928:1970 Holz (5:1 Mannschaftspunkten) wurde das Spiel mit 42 Holz Unterschied gegen Fortuna Alzey 3 verloren.

Knapper geht es fast gar nicht. Mit 3 Holz Unterschied (1987:1984 Holz) gewann die 2. Mannschaft ihr letztes Spiel gegen den SV Hechtsheim 2. An der Anzeigetafel konnte man die stets wechselnde Führung nachlesen. Am Ende waren es die beiden letzten Würfe der Saison, welche den Ausschlag zu Gunsten des TVK KN Albig gaben. Mit dem letzten Wurf holte Thorsten Stephan die notwendigen 3 Holz zum Sieg, nachdem er bereits nach den ersten zwei Bahnen mit 31 Holz zurücklag. Durch diesen Sieg überholte die 2. Mannschaft noch SV Hechtsheim 2 und landete in der Abschlusstabelle auf dem 3. Tabellenplatz.

Die 3. Mannschaft hat ihre Spiele bereits beendet und landete auf dem 9. Tabellenplatz.

TVK-Einzelergebnisse: 1. Mannschaft: Jörg Messerschmidt 524 Holz, Ernst-Reiner Schlamp 484 Holz, Reinhard Schlosser 477 Holz, Michael Baatsch/Marco Pfeiffer 443 Holz.

2. Mannschaft: Thorsten Stephan 526 Holz, Hans-Georg Baab 510 Holz, Ulrich Kurz 476 Holz, Wolfgang Seng 475 Holz.