Spannung bis zum letzten Wurf

Nach der 3-wöchigen Pause durch den Karneval spielten alle drei Mannschaften des TVK-KN Albig zu Hause. Morgens um 10:00 Uhr trat die 2. Mannschaft gegen die 3. Mannschaft des TSV Schott Mainz an. Schon bei der Begrüßung und Mannschaftsaufstellung war ersichtlich, dass TSV Schott Mainz auf einen Sieg aus war. Musste Thorsten Stephan durch einen unglücklichen Wurf kurz vor dem Ende der 4. Bahn seinem Gegner mit 5 Holz (508/513) die Spielpunkte überlassen, gab Wolfgang Seng weitere 44 Holz ab. Damit übernahm der TSV Schott Mainz mit 2:0 Mannschaftspunkten die Führung. Unglücklicherweise verletzte sich Jörg Messerschmidt noch beim Einwerfen. Aber Jörg Kasper als Einwechselspieler kämpfte aufopferungsvoll und erhielt am Ende mit 5 Holz Unterschied (474:469) den Mannschaftspunkt, wobei ein besserer letzter Wurf des Spielers aus Mainz das Spiel gedreht hätte. Hans-Georg Baab spielte locker seine 4 Bahnen, da Josef Nagel und auch dessen Auswechselspieler Winfried Eigendorf nicht an Ihre Bestform herankamen. Mit 119 Holz Unterschied (489:370) entschied er den Wurfvergleich von 1930:1855 Holz fast alleine.

Das zweite Spiel des Tages wurde zwischen der 1. Mannschaft des TVK KN Albig und der eigenen 3. Mannschaft ausgetragen. Die dritte Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll und musste trotz einem Wurfergebnis von 2018 Holz der 1. Mannschaft (2085 Holz) den Sieg überlassen. Dabei gewannen Ernst-Ludwig Fromm und Harald Stocksieker 2 Mannschaftspunkte für die 3. Mannschaft. Besonders zu erwähnen ist, dass alle Spieler der 1. Mannschaft die 500-Holz Marke überschritten.

TVK-Einzelergebnisse 1. Mannschaft: Michael Baatsch 524 Holz , Ernst-Rainer Schlamp 507 Holz, Reinhard Schlosser 542 Holz, Wolfgang Klinger 512 Holz.

TVK-Einzelergebnisse 2. Mannschaft: Thorsten Stephan 508 Holz, Hans-Georg Baab 489 Holz, Jörg Kasper 474 Holz, Wolfgang Seng 459 Holz.

TVK-Einzelergebnisse 3. Mannschaft: Ernst-Ludwig Fromm 537 Holz, Harald Stocksieker 520 Holz, Marco Pfeiffer/ Markus Baatsch 481 Holz, Ulrich Kurz 480 Holz.

Tabellenführer gewinnt nach Anfangsschwierigkeiten deutlich.

Beim ersten Aufeinandertreffen im internen Vereinsduell in der Rückrunde zwischen der ersten und zweiten Mannschaft gewann der Tabellenführer am Ende noch deutlich. Nach den ersten beiden Bahnen lag die zweite Mannschaft noch mit 5 mehr geworfenen Holz ( 480:485) in Führung. Am Schluss standen jedoch 116 mehr getroffene Kegel (1041:825) zu Buche. Besser machten es die beiden nächsten Spieler der zweiten Mannschaft. Über eine 4 Holz Führung (484:485) waren es am Ende 11 Holz Unterschied. Der große Abstand aus der ersten Spielhälfte war jedoch nicht mehr aufzuholen. Durch sein gutes Wurfergebnis von 516 Kegeln hat Hans-Georg Baab den einzigen Mannschaftspunkt für die 2. Mannschaft geholt, sodass die 1. Mannschaft nur mit 5:1 MP (2038:1933 Holz) gewonnen hat.

Die dritte Mannschaft hatte beim direkten Verfolger unseres Tabellenführers, MKSC Gimbsheim, keine Chance. Der Tabellenzweite gewann mit 205 Holz Unterschied und 6:0 Mannschaftspunkten. Auf den schweren Bahnen kam keiner der Spieler über 500 Holz. Bester Spieler war Eduard Greber mit 488 Holz.

TVK-Einzelergebnisse der 1. Mannschaft: Michael Baatsch 498 Holz , Ernst-Rainer Schlamp 543 Holz, Rüdiger Steil 493 Holz, Jörg Messerschmidt 504 Holz.

TVK-Einzelergebnisse der 2. Mannschaft: Hans-Georg Baab 516 Holz, Thorsten Stephan 492 Holz, Jörg Kasper 490 Holz, Ulrich Kurz 435 Holz.

TVK-Einzelergebnisse der 3. Mannschaft: Eduard Greber 488 Holz, Ernst-Ludwig Fromm 475 Holz, Marco Pfeiffer 445 Holz, Markus Baatsch 421 Holz.

Die Vereinsmeisterschaft 2015 wurde im neuen 120-Wurf Spielsystem durchgeführt.

Vereinsmeister wurde Michael Baatsch mit 555 Holz.

Zweiter Platz: Reinhard Schlosser mit 541 Holz.

Dritter Platz: Jörg Kasper mit 536 Holz

Gratulation

Die Vereinsmeisterschaft 2014 ergab folgendes Ergebnis:

Vereinsmeister im Einzel: Jörg Kasper mit 824 Holz

Vereinsmeister im 2-Spieler-Modus: Hans-Georg Baab & Marco Pfeiffer mit 829 Holz

TVK Kegler mit mäßigem Rückrundenstart.

Am Sonntag musste die 1. Mannschaft ihre erste Niederlage hinnehmen. In Ihrem schlechtesten Saisonspiel kamen die Kegler nicht über die 2000 Holz-Marke. Somit mussten sie dem Tabellenzweiten, MSKC Gimbsheim, den Sieg überlassen. Waren Michael Baatsch (503) und Wolfgang Klinger (515) noch über der magischen Marke von 500 Holz, warfen Rüdiger Steil ( 487) und Reinhard Schlosser (467) nicht im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Während die gegenseitigen Vergleiche mit 2:2 MP ausgingen, war am Ende die höhere Gesamtholzzahl von 1972:2020 Holz für Gimbsheim ausschlaggebend.

Besser machte es die 2. Mannschaft. Sie revanchierte sich für die Vorrundenniederlage und gewann mit 5:1 MP und 1925: 1844 Holz. Das Spiel stand im ersten Paarkreuz auf Messers Schneide. Bei ständig wechselnder Führung waren 5 mehr geworfene Kegel von Ulrich Kurz (462) und Hans-Georg Baab (491) am Ende ausschlaggebend für zwei gewonnene Mannschaftspunkte. Das letzte Paarkreuz, Jörg Kasper (472) und Jörg M (500) erhöhte die Führung bis zum Spielende um nochmals 76 Kegel. Die 3. Mannschaft konnte keine Revanche nehmen für die Niederlage in der Vorrunde. Sie unterlag dem SV Hechtsheim 2 mit 2:4 MP und 1872:1993 Holz. Lediglich Eduard Greber (510) kam an seine Normalform. Den 2. Mannschaftspunkt holte Ernst-Ludwig Fromm (481).

TVK-Einzelergebnisse: Wolfgang Klinger 515 Holz, Eduard Greber 510 Holz, Michael Baatsch 503 Holz, Jörg M 500 Holz, Hans-Georg Baab 491 Holz

TVK-KN Albig 1 ungeschlagen Herbstmeister

Am Sonntag wurde der letzte Spieltag der Vorrunde der Kegler in der Rheinhessenliga 120 Wurf ausgetragen. Die 1. Mannschaft beendete die Vorrunde mit einem Sieg gegen 1. KSC Fortuna Alzey 3 und wurde ohne Verlustpunkt Herbstmeister. Im Bahnderby zeigten die Hausherren nur eine Schwäche. Ernst Reiner Schlamp gab den Mannschaftpunktab (0:4 MP, 477:547 Kegel). Die übrigen Vergleiche gingen an den Gastgeber: Michael Baatsch (4:0 MP, 508:434 Kegel), Reinhard Schlosser (3:1 MP, 513:481 Kegel) und Wolfgang Klinger (3:1 MP, 536:464 Kegel). Endergebnis 5:1 MP, 2032:1926 Kegel

Mit einem unerwarteten Heimsieg gegen den Tabellenzweiten SV Hechtsheim 2 leistete die 2. Mannschaft Schützenhilfe. Durch Hans-Georg Baab (4:0 MP, 506:457 Kegel) und einer Aufholjagd von Ulrich Kurz (2:2 MP, 504:500 Kegeln) nach 30 Kegel Rückstand wurden die ersten Mannschaftspunkte gesichert. Rüdiger Steil holte den entscheidenden Punkt (2:2 MP, 532:499 Kegel). Thorsten Stephan gab gegen einen guten Gegenspieler einen Mannschaftspunkt ab. Mit dem Endresultat von 2020:1956 wurden die Kegelpunkte zum 5:1 erreicht. Die Rückrunde beginnt schon am 13. Dezember 2015. Dabei haben alle drei Mannschaften ein Heimspiel.