Am 7. Spieltag kam es in der Jahnturnhalle zur Spitzenbegegnung zwischen der 1. Mannschaft als Tabellenführer und dem Tabellenzweiten SV Hechtsheim. Das Spiel ging unerwartet deutlich mit 6:0 Mannschaftspunkten und 300 Kegel Vorsprung zu Gunsten des TVK-KN Albig 1 aus. Dabei stellte Michael Baatsch mit 580 Holz einen neuen Bahn- und Ligarekord auf. Die Mannschaft geht nun mit 4 Punkten Vorsprung in die beiden letzten Begegnungen der Vorrunde. Die 2. und die 3 Mannschaft trugen einen vereinsinternen Wettkampf aus. Die 2. Mannschaft gewann nicht unerwartet mit 5:1 MP und 100 Holz. Lediglich Ernst Ludwig Fromm konnte einen Mannschaftspunkt für die 3. Mannschaft erkämpfen. Das erste Paarkreuz Jörg Messerschmidt und Hans-Georg Baab spielten bereits einen Vorsprung von 112 Holz gegen Gunter Orschau und Eduard Greber heraus. Harald Stocksieker und Ernst-Ludwig Fromm (Bestleistung mit 544 Holz) konnten den Abstand nur noch um 10 Kegelpunkte verringern.

TVK-Einzelergebnisse:

1. Mannschaft Michael Baatsch 580 Holz (Bahn- und Ligarekord), Ernst Rainer Schlamp 458 Holz, Reinhard Schlosser 529 Holz, Wolfgang Klinger 503 Holz.

2. Mannschaft: Jörg Messerschmidt 523 Holz, Hans-Georg Baab 512 Holz, Thorsten Stephan 506 Holz, Jörg Kasper 473 Holz.

3. Mannschaft: Ernst-Ludwig Fromm 544 Holz, Eduard Greber 470 Holz, Gunter Orschau 453 Holz, Harald Stocksieker 445 Holz.

Kegler mit unterschiedlichen Spielergebnissen

Am 3. Spieltag in der Rheinhessenliga traten die 1. Mannschaft gegen den TSV Schott Mainz 3 und die 3. Mannschaft gegen den 1.KSC Fortuna Alzey auswärts an, während die 2. Mannschaft in Eich gegen den MSKC Gimbsheim spielte. Die 1. Mannschaft gewann in einem bis zum Ende spannenden Spiel mit 5:1 MP und 1975:1919 Holz. Die Einzelergebnisse: Wolfgang Klinger 501 Holz, Hans-Georg Baab, 498 Holz, Rüdiger Steil 493 Holz, Reinhard Schlosser 483 Holz. Da der 1. KSC Fortuna Alzey ihre Spiele ebenfalls auf den Bahnen in der Jahnturnhalle austragen hatte die 3. Mannschaft quasi ein Heimspiel. Trotzdem unterlag sie mit 5:1 MP und 1838:1807 Holz. Die Einzelergebnisse: Michael Baatsch 482 Holz, Harald Stocksieker 471 Holz, Gunter Orschau 469 Holz, und Maria Greber/Hans Elz 385 Holz. Die 2. Mannschaft unterlag in Eich mit 5:1 MP und 1838:1807 Holz. Die Einzelergebnisse: Jörg Kasper 466 Holz, Thorsten Stephan 462 Holz, Marco Pfeiffer 458 Holz, Jörg Messerschmidt 456 Holz. Die Spieler Jörg Messerschmidt und Gunter Orschau spielten dabei Ihre ersten Spiele für die Kegelabteilung des TVK-KN Albig. Am nächsten Wochenende spielt die 1. Mannschaft ihr am 1. Spieltag verlegtes Spiel gegen den MSKC Gimbsheim 2. Die 2. und 3. Mannschaft sind spielfrei. bab

Kegelabteilung im Vereinsduell mit Bahnrekord.

Am Sonntag wurde mussten die 1. und 2. Mannschaft des TVK-KN Albig gegeneinander antreten. Erwartungsgemäß gewann die 1. Mannschaft das Spiel mit 6:0 Mannschaftspunkten und 2152:1914 Holz. Die 1. Mannschaft gewann alle 4 Bahnvergleiche mit z.T. überragenden Ergebnissen. Das Ergebnis der 1. Mannschaft bedeutet auch einen Bahnrekord im neuen Spielsystem. Bereits im ersten Paarkreuz waren 83 Leistungspunkte mehr auf Seiten der 1. Mannschaft zu verzeichnen. Das zweite Paarkreuz war weitere 155 LP besser.

Die 3. Mannschaft trug ebenfalls ein Heimspiel aus. Dieses Spiel ging denkbar knapp mit 16 Holz Unterschied zu Gunsten des Gegners, MSKC Gimbsheim 2 aus. Bis kurz vor Schluss lag man noch mit 7 Holz in Führung. Am Ende war das bessere Wurfergebnis im Abräumen auf Seiten des Gastes. TVK-Einzelergebnisse: 1. Mannschaft: Ernst-Reiner Schlamp 564 Holz, Reinhard Schlosser 559 Holz, Wolfgang Klinger 535 Holz, Jörg Messerschmidt 494 Holz. 3. Mannschaft: Ernst-Ludwig Fromm 481 Holz, Marco Pfeiffer 479 Holz, Gunter Orschau 477 Holz, Maria Greber 461 Holz.

Kegelabteilung mit Sieg und Niederlage

Der 6. Spieltag in der Jahnturnhalle war an Spannung nicht zu überbieten. Beim Spiel der 3 Mannschaft gegen den TSV Schott Mainz 3 musste alles Können aufgeboten werden um eine Niederlage zu vermeiden. Bereits am Ende des 1. Durchgangs zeichnete sich ein knappes Ergebnis ab. Während Gunter Orschau, Reinhard Schlosser und Ernst-Ludwig Fromm Ihre Bahnen gewannen musste Hans-Georg Baab einen 36 Holz Rückstand hinnehmen. Mit 4 Holz Rückstand ging es in die 2. Bahn. Nach diesem Durchgang waren es 5 Holz Rückstand. Siegentscheidend wurde die nächste Bahn mit 18 Holz Unterschied gewonnen und man ging mit 13 Holz Vorsprung in die Endrunde. Am Ende gewannen alle Spieler des TVK/KN Albig 3 wenn auch denkbar knapp den direkten Vergleich mit Ihren Gegenspielern und das Spiel mit 4:0 Mannschaftspunkten, Hans-Georg Baab holte dabei einen Rückstand von 40 Holz auf und gewann noch mit dem letzten Wurf mit 3 Holz Vorsprung. Die 2. Mannschaft unterlag in Mainz dem ESV Mainz 1 mit 5:1 Punkten.

TVK-Einzelergebnisse: Hans-Georg Baab 510 Holz, Thorsten Stephan 507 Holz, Jörg Kasper 504 Holz, Ernst-Ludwig Fromm 495 Holz.

Kegelabteilung erneut unter sich.

Der Spielplan der Rheinhessenliga ergab wieder eine Spielpaarung mit der eigenen Abteilung. Dieses Mal musste die 3. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft antreten. Erwartungsgemäß gewann die 1. Mannschaft mit 6:0 MP und 2054:1939 Holz. Erneut wurde dabei die Marke von 2000 Holz überschritten. Obwohl Ernst-Ludwig Fromm in der 3. Mannschaft mit 535 Holz sein bestes Ergebnis erzielte, wurde der Spielpunkt an Ernst Rainer Schlamp mit 541 Holz abgegeben. Damit blieben alle Spieler der 1. Mannschaft ungeschlagen und die 1. Mannschaft ist weiter ungeschlagener Tabellenführer in der Rheinhessenliga. Die 2. Mannschaft gewann überraschend auf den Bahnen in Mainz gegen die TSV Schott Mainz 3 mit 5:1 MP und 1952:1920 Holz. Dabei übertrafen Jörg Messerschmidt (506 Holz) und Thorsten Stephan (502 Holz) die Marke von 500 Holz.

Weitere TVK-Einzelergebnisse: 1. Mannschaft: Michael Baatsch 516 Holz, Wolfgang Klinger 501 Holz, Jörg Kasper 483 Holz.

Um die Spielpause zwischen den Spielrunden zu überbrücken wurde außer den donnerstäglichen Trainingseinheiten auch an den Wettkämpfen für das Bundeskegelsportabzeichen teil-genommen. Auf den Bahnen des Kegel- und Bowlingsvereines in Frankfurt Schwanheim haben drei Kegler Ihre Wiederholungen erfolgreich absolviert. Dabei wurden von den Spieler Hans-Georg Baab, Rüdiger Steil sowie Reinhard Schlosser jeweils drei Durchgänge zu je 100 Wurf gespielt. Während für Hans-Georg Baab und Rüdiger Steil das Erreichen von 380 Holz das Ziel war, musste Reinhard Schlosser 400 Holz werfen um die Anforderung an das Sportabzeichen zu erfüllen.

Die Einzelergebnisse: Hans-Georg Baab (9 Wiederholungen) 448 Holz, 436 Holz und 423 Holz, Rüdiger Steil (63 Wiederholungen) 437 Holz, 424 Holz und 406 Holz, Reinhard Schlosser (240 Wiederholungen) 441 Holz, 431 Holz und 404 Holz.